30.1.2011 VfB Stuttgart – SC Freiburg

30. Januar 2011

Zugegeben, diese Fahrt ist nun doch schon etwas länger her, aber an all die begangenen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten können wir uns nicht mehr erinnern. Nicht, dass wir das bezweifeln würden, wir wissen ja, dass wir Ultras von Grund auf böse sind, und die Polizei behauptet ohnehin stets die Wahrheit. Zudem können in einem Zug mit mehreren hunderten Fans auch nur die Ultras für diverse Straftaten verantwortlich sein. Vielleicht würde in solch einem Fall aber auch das konkrete Benennen all dieser Straftaten unserem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge helfen. Normal müsste man annehmen dass es sich hier durchaus um eine Unmenge von schwerwiegenden Verstößen handeln muss.
Das „massive Abbrennen von Pyrotechnik Bengalfackeln, Seenotrettungsfackeln, Rauch- und Nebeltöpfe“ sah dann übrigens so aus:

Massives Abbrennen von Pyrotechnik, Bengalfackeln, Seenotrettungsfackeln, Rauch- und Nebeltöpfen