Mainz – SCF

2. Februar 2014

Bundesliga / XYZ-Arena / 2:0

Zum Spiel in der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt stand nach längerer Zeit wieder einmal eine Fansprinter Fahrt auf dem Programm. Von Freiburg über Offenburg erreichten wir den Mainzer Hauptbahnhof nach nur 3 Stunden unterhaltsamer Fahrt. Dort standen schon Shuttlebusse bereit, die uns in direkt an den Gästeeingang der Arena inmitten von Kartoffeläckern und Maisfeldern, fernab jeder Zivilisation brachten. Ein Standort, den wir in Freiburg unter allen Umständen verhindern müssen und werden (deshalb sollte sich jeder, der es bislang noch nicht getan hat, auf der Unterstützer-Liste unter www.stadion-in-freiburg.de eintragen)!

Der ausverkaufte Gästeblock erreichte ab und an eine ordentliche Lautstärke, konnte diese aber leider nie länger als zwei Lieder am Stück halten, da aus dem oberen Teil des Blocks einfach viel zu wenig kam.

Die Mannschaft tat ihr übriges dazu und kam über die gesamte Spieldauer zu keinen nennenswerten Torchancen. Wie in Mainz inzwischen üblich, lag man zur Halbzeit zurück und konnte das Spiel auch in der zweiten Hälfte, anders als beim legendären Pokalviertelfinale vor gut einem Jahr, nicht mehr drehen. So machte man sich mit 0 Punkten auf den Heimweg. Da unser Abteil aber kurzerhand mit dem entsprechenden Inventar zur Disco umgebaut wurde, wurde zum altbekannten Schlager-Mix aus dem scheinbar unzerstörbaren Ghettoblaster, trotz Niederlage, noch ordentlich gefeiert.


zwei + = 4

Die anonym verfassten Kommentare müssen erst freigeschaltet werden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.
Dies ist leider nötig um sinnloses Gepöbel oder illegale Äusserungen zu unterbinden. Wir zensieren jedoch grundsätzlich nicht.