Wenn eine Vorladung im Briefkasten liegt…

23. April 2014

Wenn eine Vorladung im Briefkasten liegt…

Wenn Post von der Polizei im Briefkasten liegt, seid ihr mit einer nicht alltäglichen Situation konfrontiert. Es ist Euch jedoch freigestellt, ob Ihr den Termin bei der Polizei wahrnehmen wollt. Die Polizei hat keinerlei Möglichkeiten, Euch dazu zu zwingen zu einem Vernehmungstermin zu erscheinen – weder als Beschuldigter noch als Zeuge. Ihr könnt für Euer Fernbleiben nicht bestraft werden und  zu einer Vernehmung auch nicht zwangsweise vorgeführt werden!
Etwas anderes gilt nur dann, wenn ihr erkennungsdienstlich behandelt werden sollt. In diesem Fall ist es ratsam sofort einen Anwalt einzuschalten!  Nur dann, wenn die Staatsanwaltschaft oder das Gericht lädt, müsst Ihr erscheinen.

Links zum Thema:

Service-BW https://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/lifesituations.do?llid=1206394&llmid=0

Anwaltskanzlei Ferner http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/strafrecht/vorladung-zur-polizei-was-tun/11956/

RA Kremer Höck & Kollegen http://www.rae-khk.de/kanzlei/public_detail.html?nr=97


9 × = fünfzig vier

Die anonym verfassten Kommentare müssen erst freigeschaltet werden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.
Dies ist leider nötig um sinnloses Gepöbel oder illegale Äusserungen zu unterbinden. Wir zensieren jedoch grundsätzlich nicht.