SCF – Dortmund

14. September 2017

Bundesliga / Dreisamstadion / 0:0

Amas – Kickers Offenbach

5. September 2017

Fußball-Oberliga Baden-Württemberg / Möslestadion / 5:1

Ratten – SCF

30. August 2017

Bundesliga / Zentralstadion / 4:1

SCF – Frankfurt

22. August 2017

Bundesliga / Dreisamstadion / 0:0

Kein Stimmungsboykott gegen Frankfurt!

18. August 2017

Diese Woche hat der SC Freiburg wegen der gezeigten Pyroshow in Ljubljana mehren Fangruppen „den Einsatz von Fanutensilien durch Gruppenmitglieder“ bei Heimspielen der Profimannschaft gegen Frankfurt, Dortmund und Hannover sowie bei den Spielen der Amateure im Möslestadion bis Ende September schriftlich untersagt.

Dies geschieht – so der Verein – fürsorglich für seine Zuschauer und Mitarbeiter da das Risiko von Personenschäden nicht in Kauf genommen werden kann.

Während sich die BILD Zeitung derzeit nicht festlegen mag, ob nun die Bedrohung durch das nordkoreanische Atomarsenal oder doch durch die deutsche Ultra-Szene größer ist, kann sich der Freiburger Stadionbesucher also glücklich schätzen, dass unser Verein hier entschlossen voran geht.

Wir hätten uns diese Zielstrebigkeit eher von der Mannschaft in Vorbereitung auf die Euro-League Qualifikationsspiele gegen Domzale gewünscht oder von der Vereinsführung sich gegen die Mißstände des modernen Fußballs bei DFB und DFL stark zu machen. Nicht nur die weitere Spieltagszerpflückung auf Montagabend oder die Teilnahme der U23-Mannschaft eines autoritären Regimes an unserer Regionalliga haben dazu zuletzt Anlass geboten.

Die nun gegen uns und andere Fangruppen ausgesprochenen Verbote sind jedoch nicht enttäuschend für uns, weil wir trotz oder gerade wegen der erst vor wenigen Tagen geführten Gesprächen mit Vertretern des Vereins nie das Gefühl hatten, dass diesen an unseren Anliegen wirklich etwas gelegen ist.

Daher rufen wir trotz der verhängten Verbote dazu auf, unsere Mannschaft bestmöglich zu unterstützen, lautstark anzufeuern und zu einem gelungenen Stadionerlebnis beizutragen.

Halberstadt – SCF

16. August 2017

DFB-Pokal /Friedensstadion / 1:2

Domzale – SCF

8. August 2017

Euroquali / Stadion Stožice / 2:0

Freute man sich auf tolle Reisen in der Gruppenphase, Strandbesuche mit vielen Auswärtsfans oder billiges Saufen in den Ostkneipen, machte uns, unsere Mannschaft einen dicken Strich durch die Rechnung.

 

Bereits am Mittwoch Abend, machte sich unser Bus auf in Richtung slowenische Hauptstadt. Dabei wählten wir die Route über die Schweiz, Italien bis nach Slowenien. Da es einige Einreiseverbotler für die Schweiz in unseren Reihen gibt, luden wir die SV`ler erst nach der Grenze auf, um dann gemeinsam durch die Nacht zu fahren. Nach reichlich Bier und feinstem Korn, luden wir bei Sonnenaufgang unsere Freunde aus Samb bei Padua auf, um die restlichen Kilometer gemeinsam feucht fröhlich zu bestreiten.

Im Vorfeld wurde viel Spekuliert, wie hart denn die Grenzkontrollen werden würden, doch es gab lediglich eine kleine Personalienkontrolle an der slowenischen Grenze. Gegen Vormittag/Mittag erreichten wir dann die Hauptstadt  Ljubljana. Die Stadt bot uns ein wunderschönes Bild und man konnte es sich bei gutem Bier gut gehen lassen, eine Bootstour unternehmen oder einfach mal im Suff von der Brücke springen.

 

Gegen Nachmittag versammelten sich immer mehr motivierte Freiburger in den Bars rund um den Fluss. Nach vielen Liedern zum Einsingen, zog der Mob dann los zum Stadion, was leider 5 Kilometer entfernt lag. Nach so einer Anreise und so einem Vormittag war das ziemlich viel verlangt, zumal es zu allem Überfluss auch noch 36 Grad hatte. Aber die Stimmung war gut, das Bier pushte und man sang durchgehend.

 

Die Stadionkontrollen waren eher mau und somit gelang es problemlos, eine schöne Pyroaktion zum Einlaufen der Mannschaften zu zeigen. Auch die Stimmung war top. Insgesamt legten die knapp 1000 Freiburger einen sehr guten optischen, als auch akustischen Auftritt hin. Jeder im Block gab alles und jedem lief der Schweiß literweise hinunter. Ganz im Gegenteil zur Mannschaft. Kläglich war es anzuschauen was die Jungs dort auf dem Rasen fabrizierten. Trauerkick. Keinerlei Leidenschaft, Wille oder Motivation konnte man entdecken. Es gelang nichts gegen eine “eigentlich” klar schlechtere Mannschaft. Die Niederlage gegen Domzale machte die Euphorie und Erlebnisse des gesamten Tages vollkommen zu nichte. Ein großes Dankeschön an die Mannschaft. Mit einer solchen Einstellung, braucht man in der Euroquali gar nicht erst antreten. Und schon wie vor drei Jahren verspielte die Mannschaft die Europaleague völlig unnötig.

 

Die Heimfahrt war dann ruhig und lang. Vielen Dank für den Besuch unserer Freunde aus Samb: Grazie fratelli,  la birra è già fredda, a presto!

Auch schön, mal wieder neben den ganzen SV`lern stehen zu können und gemeinsam die Lieder zu trellern.

 

Video Marsch und Pyroaktion:

https://www.youtube.com/watch?v=IJZWXcRpDWo

 

 

 

SCF – Domzale

28. Juli 2017

Euroquali / Dreisamstadion / 1:0

Freiburg International!!!

28. Mai 2017

Freiburg, dich begleiten wir,

von Moskau bis ans Mittelmeer,

Freiburg, wenn wir zu dir stehen,

wirst du, niemals untergehen!

Bayern – SCF

23. Mai 2017

Bundesliga / Allianz Arena / 4:1

Wir sagen es mal so, es gibt deutlich Schöneres als am 34. Spieltag nach München zu fahren, erst recht wenn man noch die Möglichkeit hat, International zu spielen. Um an diesem Tag noch etwas anderes zu sehen außer die XXL Bonzenarena, machte sich unser Doppeldecker schon in aller Frühe auf. Manch einer nutzte die nächtliche Abfahrt, um schon einen guten Pegel zu erhalten. So war die Stimmung gut und wurde  umso besser, als der Bus, Friedrichshafen am Bodensee anfuhr.

Den langen Aufenhalt vertrieb man sich mit feinstem Lammbräu aus Pitchern, welche es reichlich und zu fairen Preisen gab. Mit hohem Alkoholpegel einen “Flachköpper” ins Hafenbecken zu machen, empfehlen wir nur Profis… wurde deswegen auch gleich erfolgreich von uns ausprobiert. Nach dem Aufenthalt im wunderschönen Lammgarten, machten wir uns dann auf Richtung München. Unsere mitgereiste Sektion SV, brachten wir noch irgendwo ins Nirgendwo, was die Staatshelden der Polizei kurz nervös werden ließ.

 

Mit etwas Verspätung aber dennoch pünktlich, betraten wir dann den Tempel aller Tempel… oder doch eher die Arroganz der Nation. Der Gästebereich war mit ca. 7.5 tausend Freiburgern sehr gut gefüllt, was man zwar aufgrund der gleichen Vereinsfarben nicht sah, jedoch während des Spiels gut akustisch vernehmen konnte. Das Spiel verlief dennoch leider wie erwartet. Unsere Jungs spielten gut und gaben noch einmal alles. Schade das man den Münchnern ihre jährliche Feier nicht versauen konnte.

 

Den Höhepunkt der arroganten Meistersause, erreichte der FC Bayern in der Halbzeitshow. So wurde irgendeine Trulla (sie heißt wohl Anastacia) für einen Auftritt in der Halbzeit gebucht. Dieser zog sich jedoch weit darüber hinaus, sodass das Spiel mit 10 Minuten Verzögerung angepfiffen wurde. Der große FC Bayern München darf sich das wohl leisten… Respektlos gegenüber seinen Gegnern bzw. arrogant, zumal bei uns Europa noch in greifbarer Nähe war. Wir hätten ja etwas Verständnis aufgebracht, hätte man Helene Fischer, Mia Julia oder Wolle Petry zur Halbzeitshow geladen, aber in diesem Rahmen fanden wir es einfach nur Schlecht.

Naja am Ende verzeichnen wir eine sehr gelungene Saison, mit einer Chance auf die EL Quali. Irgendwie ist es aber doch sehr schade, wenn man mit ansieht, wie ein Verein Deutscher Meister wird, und die “Fans” das gar nicht wirklich juckt. Man könnte fast meinen, sie wären noch enttäuscht, dass man dieses Jahr “nur” einen Titel geholt hat.

Trotz Allem freuen wir uns auf die kommende Saison und sind gespannt, was alles auf uns wartet.

Natural Born Ultras 2000

Weitere Beiträge: 1[2]3451020>>