Mit dem BaWü-Ticket nach Lautern

8. März 2011

Es gelten folgende Abfahrtszeiten:

  • Freiburg ab 9:03 Uhr, Gleis 2
  • Offenburg ab 10:02 Uhr, Gleis 6
  • Karlsruhe ab 11:07 Uhr, Gleis 102
  • Neustadt (Weinstraße) ab 12:00 Uhr, Gleis 1
  • Ankunft in K’Lautern um 12:29 Uhr

Rückfahrt:

  • K’Lautern ab 19:31 Uhr, Gleis 4
  • Ankunft in Freiburg um 23:02 Uhr

Wie immer wird der Treffpunkt frühzeitig um spätestens halb neun auf Gleis 1 vor dem McD sein, um sich in 5er Gruppen zu BaWü-Tickets (bei gültiger Eintrittskarte, ansonsten müssen WE-Tickets benutzt werden)  zusmmenzuschließen.

Falls die Bahn einen Entlastungszug einsetzen sollte, werden wir euch frühzeitig über die geänderten Abfahrtszeiten informieren.

SC Freiburg – Bremen

6. März 2011

Bundesliga / Dreisamstadion / 1:3 (0:1)

Mehr Bilder gibts unter http://fotos.nordtribuene.org

SC Freiburg – Wolfsburg

19. Februar 2011

Bundesliga / Dreisamstadion / 2:1 (1:1)

Nach dem schwächsten Spiel seit einer gefühlten Ewigkeit auf Schalke letzte Woche ging man heute mit höheren Erwartungen zum Heimspiel gegen Wolfsburg. Die Mannschaft machte zu Beginn jedoch genau damit weiter womit sie in Schalke aufgehört hatte und so war es nicht verwunderlich dass man irgendwann mit 0-1 hinten lag. Erst durch die Einwechslung von Stefan Reisinger kam frischer Wind ins Spiel, welcher dann auch kurz vor Halbzeit den Ausgleich markierte.
Dank dem Kunst-Tor von Cisse und insbesondere dank eines erneut bärenstarken Oli Baumanns konnte das Spiel gedreht und der Sieg eingefahren werden.
Das Geschehen auf Nord heute kann man getrost einmal mehr als lethargisch bezeichnen. Seit den den letzten Heimspielen ist irgendwie der Wurm drinnen, so dass man keine annehmbare Lautstärke mehr erzeugen konnte. Das muss sich wieder ändern, denn in den nächsten Heimspielen werden auch wieder Gegner erscheinen die weitaus mehr Gästefans mitbringen werden…

Ein besonderer Dank geht heute auch an unsere eigens angereisten Freunde aus Samb. Grazie!

Schalke – SCF

15. Februar 2011

Bundesliga / Veltins-Arena / 1:0 (1:0)

Derbysieger 2.0

31. Januar 2011

Nicht mit dem offiziellen “Fanexpress” der Deutschen Bahn, sondern mit der Bummelbahn ging es heute gen Schwabenland um den ersten Dreier der Rückrunde einzufahren. Die große Mehrheit der Bahnreisenden schloss sich dem Szeneaufruf, nicht mit dem “Fanexpress” zu fahren, an, was zur Folge hatte, dass die eingesetzten Züge hoffnungslos überfüllt waren.

Zum Einlauf der Mannschaften wurden knapp 1000 Badnerfahnen hochgehalten, was ein schönes Bild abgab. Das Spiel war indes allerdings alles andere als ein Hochkaräter, was angesichts der immer noch angespannten Verletztensituation auch nicht allzu verwunderlich war. Auch dem – zur Überraschung aller – spielenden Cissê merkte man doch an, dass er sich noch nicht zu 100% von seinem Muskelfaserriss erholt hatte. Aus neutraler Sicht muss man aber sagen, dass sich Stuttgart in der Tat schwach wie ein Absteiger präsentierte, womit der Sieg dann auch völlig in Ordnung ging.

Im Gästeblock war die Stimmung ganz passabel, auch wenn angesichts der Masse an mitgereisten Fans sicher mehr drin gewesen wäre. Die selbsternannten Stuttgarter „Ultras mit Ehre“ waren genau zwei Mal im Gästeblock zu vernehmen und fielen auch sonst nicht großartig, bis auf das etwa 20 Minuten andauernde Schwenken eines sicherlich ehrenvoll „erbeuteten“ Derby-T-Shirts der letzten Saison, auf.

30.1.2011 VfB Stuttgart – SC Freiburg

30. Januar 2011

Zugegeben, diese Fahrt ist nun doch schon etwas länger her, aber an all die begangenen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten können wir uns nicht mehr erinnern. Nicht, dass wir das bezweifeln würden, wir wissen ja, dass wir Ultras von Grund auf böse sind, und die Polizei behauptet ohnehin stets die Wahrheit. Zudem können in einem Zug mit mehreren hunderten Fans auch nur die Ultras für diverse Straftaten verantwortlich sein. Vielleicht würde in solch einem Fall aber auch das konkrete Benennen all dieser Straftaten unserem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge helfen. Normal müsste man annehmen dass es sich hier durchaus um eine Unmenge von schwerwiegenden Verstößen handeln muss.
Das „massive Abbrennen von Pyrotechnik Bengalfackeln, Seenotrettungsfackeln, Rauch- und Nebeltöpfe“ sah dann übrigens so aus:

Massives Abbrennen von Pyrotechnik, Bengalfackeln, Seenotrettungsfackeln, Rauch- und Nebeltöpfen

Heimspiel gegen Nürnberg

24. Januar 2011

Groß waren die Erwartungen für das erste Heimspiel der Rückrunde. Gekommen ist dann allerdings alles ganz anders: Das Geschehen auf der Nord heute konnte man nur mit dem Adjektiv “lethargisch” beschreiben. Auch auf dem Platz war nicht sonderlich viel los, was angesichts der großen Verletztenliste aber auch nicht verwunderlich war; ganz im Gegenteil, mit dem Unentschieden sollte man sehr gut leben können. Schon bei der Mannschaftsaufstellung beschlich den ein oder anderen ein mulmiges Gefühl, da hier doch sehr viele Jungs der Amateure vertreten waren.

Spieltage 23 – 28

14. Januar 2011

Die DFL hat weitere sechts Spieltage terminiert:

23. Spieltag: Samstag, 19. Februar, 15.30 Uhr: SC Freiburg – VfL Wolfsburg

24. Spieltag: Samstag, 26. Februar, 15.30 Uhr: 1. FC Köln – SC Freiburg

25. Spieltag: Sonntag, 6. März, 15.30 Uhr: SC Freiburg – Werder Bremen

26. Spieltag: Samstag, 12. März, 15.30 Uhr: 1. FC Kaiserslautern – SC Freiburg

27. Spieltag: Samstag, 19. März, 15.30 Uhr: SC Freiburg – FC Bayern München

28. Spieltag: Samstag, 2. April, 15.30 Uhr: 1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg

              Zugverbindung zum Derby nach Stuttgart

              11. Januar 2011

              Nach Stuttgart fahren wir mit folgender Zugverbindung:

              Hinfahrt:
              Abfahrt auf Gleis 2 in Freiburg um 10:03 Uhr mit folgenden Zwischenstopps:

              • Denzlingen ab 10:09 Uhr
              • Emmendingen ab 10:14 Uhr
              • Teningen-Mundingen ab 10:16 Uhr
              • Riegel am Kaiserstuhl ab 10:20 Uhr
              • Kenzingen ab 10:24 Uhr
              • Herbolzheim ab 10:27 Uhr
              • Ringsheim ab 10:30 Uhr
              • Orschweier ab 10:33 Uhr
              • Lahr ab 10:39 Uhr
              • Friesenheim ab 10:43 Uhr
              • Offenburg ab 11:02 Uhr

              Ankunft in Stuttgart-Untertürkheim um 13:34 Uhr.

              Rückfahrt:
              Stuttgart-Untertürkheim ab 18:25 Uhr. Ankunft in Freiburg ist um 21:58 Uhr.

              Der Fahrpreis mit dem Baden-Württemberg-Ticket (5 Personen) beträgt 5,80€ pro Person. Wie immer sollte man etwas früher an Gleis 1 (McDonalds) kommen um sich in 5er Gruppen zusammenzuschließen. Falls ihr noch keine Karte für den Gästeblock habt, solltet ihr euch beeilen, es gibt nicht mehr allzu viele auf der Geschäftsstelle!

              Achtung: Falls die Bahn einen Entlastungszug zu normalen BaWü-Ticket Preisen anbietet, können sich obige Verbindungen ändern! Wir werden hierzu auf unserer Homepage informieren.

              Freiburg(Breisgau) Hbf So, 30.01.11 ab 10:03


              Denzlingen
              ab 10:09
              Emmendingen
              ab 10:14
              Teningen-Mundingen
              ab 10:16
              Riegel am Kaiserstuhl
              ab 10:20
              Kenzingen
              ab 10:24
              Herbolzheim(Breisg)
              ab 10:27
              Ringsheim
              ab 10:30
              Orschweier
              ab 10:33
              Lahr(Schwarzw)
              ab 10:39
              Friesenheim(Baden)
              ab 10:43
              Offenburg So, 30.01.11 an 10:53

              Punkteteilung bei der Werkself

              19. Dezember 2010

              Bundesliga / Ulrich-Haberland-Stadion / 2:2 (1:1)

              Im Schneetreiben von Leverkusen – der Schnee soll rein natürlich gewesen sein – gab es heute das erste Unentschieden der Saison. Nach 16 Spielen Sekt oder Selters, Sieg oder Niederlage ist mittlerweile so ein dezentes Unentschieden ein ganz ungewohnter Spielausgang.

              Zu Spielbeginn gab es mehrere Papptafeln der WJF mit diversen Presse- und Expertenzitaten drauf, die den SCF vor der Saison als sicheren Absteiger eingestuft hatten. Durchaus nette Aktion, denn mit dem Abstieg wird der SCF diese Saison nach der erfolgreichsten Bundesligahinrunde seit 1994/95 wohl nichts mehr zu tun haben. Der Mannschaft gebührt in jedem Fall Dank und Respekt für ein erfolgreiches Jahr 2010!

              Alle Jahre wieder…gibts zum Hinrundenabschluss Stadionverbot. Nicht anders als in der Vorsaison in Dortmund war das auch in LEV so: Der Becherwurf Richtung Barnetta aus dem Freiburg Block beim Eckball kurz nach der Pause war einfach nur dämlich, dennoch widerspricht die rigorose SV Aussprache gegen einen vermeintlichen Täter – man nimmt halt mal wieder einen von der NBU – einfach jedem Rechtsverständnis. Die “Aussagen” zweier Ordner die das angeblich gesehen haben wollen zählen mehr als zahlreiche andere Aussagen. Und eine Videoauswertung, die in diesem Fall entlastend wäre, stand in der High-Tech-Arena in Leverkusen komischerweise auch nicht zur Verfügung.

              Weitere Beiträge: <<102021[22]2324